Detail

Frühe Einblicke zur optimalen Förderung von herzkranken Kindern

„Gesundheitsstadt Berlin“ berichtet über unser Herzfreunde-Förderprojekt „Intrauterines Kopf-MRT bei Kindern mit einem angeborenen Herzfehler“.

Bei Kindern mit angeborenen Herzfehlern können bereits im Mutterleib auch Veränderungen des Gehirns auftreten. In der neuen Studie untersuchen DHZB-Forscherinnen unter Anwendung eines fetalen Kopf-MRT, wie sich diese Veränderungen auf die kognitive Entwicklung der Kinder auswirken.

Durch das MRT gelingt ein sehr früher und genauer Blick in das sich entwickelnde Gehirn des Kindes. Mit dieser Methode können Veränderungen des Gehirns bereits intrauterin und somit vor der Geburt des Kindes untersucht werden. So kann eine optimale Behandlung und Förderung des Kindes nach der Geburt geschaffen werden.

Die Herzfreunde finanzieren die Durchführung der Studie mit 10.000 Euro. 

Den ganzen Artikel auf „Gesundheitsstadt Berlin“ lesen Sie hier.

Kontakt

Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin e.V.

Mareike Schüller
Organisations-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030-4593-2045
E-Mail: info@herzfreunde.de

Ihre Spende

Helfen Sie mit Leben zu retten. Und retten Sie so einmal die ganze Welt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere lebenswichtige Aufgabe mit einer Einzelspende unterstützen. Sie helfen uns weiter, Brücken in ein neues Leben mit einem gesunden Herzen zu bauen. Sie unterstützen unsere wichtigen Projekte und helfen neue in die Tat umzusetzen.

Dafür danken wir Ihnen.